Wahnam Taijiquan

  • Im Gegensatz zu vielen anderen Kampfkünsten, welche eine aggressive Grundhaltung bei ihren Praktizierenden verursachen, hilft das Taijiquan dem Schüler Frieden und Ausgeglichenheit zu erlangen. Dies geschieht nicht durch moralisierende Belehrungen, sondern liegt in der Natur der Taijiquanpraxis. Diese ist gekenntzeichnet durch die Betonung von Sanftheit, Anmut und harmonischem Energiefluss. All dies sind grundlegende Voraussetzungen für die Entwicklung von mentaler Klarheit und emotionalem Ausgleich.

    Der Unterricht in unserer Schule ist in Stufen aufgebaut (insgesamt 12 Stufen). Jede Stufe hat ihren spezifischen Inhalt der zur nächsten Stufe führt.

    Die Zehn wesentlichen Aspekte der Taijiquan Praxis

  1. Leeren Sie Ihren Geist von allen Gedanken
.
  2. Kein Muskel ist angespannt.

  3. Lösen Sie Ihre Taille.

  4. Prinzip vom Falshen und Realen.

  5. Prinzip des Absenkens und Drückens.

  6. Mit Absicht und nicht mit Stärke.

  7. Koordination von oben und unten.

  8. Integration von internen und externen Harmonien.

  9. Eine sanfter, anmutiger Fluss ohne Unterbrechung.

  10. Bewegung in der Stille, Stille in der Bewegung.